Zwar etwas länger, aber sehr angenehm, denn nach dem Einrollen über den Radweg nach Bozen gilt es einige Höhenmeter in angenehmer Steigung zu pedalieren und dann geht es nur noch abwärts …

Tourenlänge: 190 km/ 1900 Hm
Ausgangspunkt:  Brixen oder Bozen (minus 80 km)
Gelände:  Radweg, sekundäre Straßen, Straßen
Zeit:  8,5 h

GPX download    strava     relive

  • Radweg Brixen-Bozen
  • In Bozen dem Etsch-Radweg folgen bis zur Abzweigung nach Meran
  • Richtung Meran und nach etwa einem Kilometer links über die Radbrücke hinauf nach Eppan
  • Die Mendelstraße bis auf den Pass aufsteigen. Die Sicht auf Überetsch mit dem Kalter See ist spektakulär. Ebenso der Blick auf die gegenüber liegende Bergwelt: Schlern, Rosengarten, Latemar.
  • Abfahren Richtung Fondo. Der Blick auf die Brenta-Gruppe ist traumhaft.
  • Bei der ersten Ortschaft link abbiegen und durch Cavareno, Romeno, Sanzeno bis hinunter nach Dermulo am Südufer des Santa Giustina Sees. Einige Streckenabschnitte sind Radweg, manchmal fährt man auf der wenig befahrenen Landstraße.
  • Nach Dermulo den Radweg-Schildern talauswärts folgen.
  • Bald nach Castelletto mündet die Landstraße in die Staatsstraße. Ich würde abraten auf dieser abwärts zu fahren. Besser ist es sich links einzuordnen in den Kreisverkehr. Achtung: Die von unten einmündende Straße überqueren. Eine kleine Straße mit einer Schranke und Fahrverbot führt abwärts. Diese hinunter fahren bis Mezzocorona.
  • Entweder dem Radweg weiter folgen oder abkürzen durch die Ortschaft
  • Dann dem Radweg nordwärts folgen bis zum Ausgangspunkt
    mendel4
    mendel2
    Blick in die Tiefe.mendel3mendel
    Spektakuläre Streckenführung der Mendelstraße. Und renoviert ist sie.mendelbrenta
    Blick auf die Brenta Gruppe