GPX download     strava     relive

Eine meiner Lieblingstouren. Abfahrtsorientiert, wenn man die Bahn nutzt. Ansonsten kartevom Niederrutzner über den Forstweg nach Kreuztal (Achtung: Der Forstweg ist an Dienstagen, Donnerstagen und Sonntagen während der Plose-Sommersaison nicht ratsam und glaube sogar verboten wegen der  Mountaincarts!)

Tourenlänge: 30 km/ etwa 550 Hm (1550 Hm ohne Seilbahnnutzung)
Ausgangspunkt:  Brixen
Gelände: Gemeindestraßen,  Downhill, Single Trails auf wenig begangenen  Wanderwegen
Beschreibung:
Auf der Lüsner-Straße bis zur Abzweigung Richtung St.Andrä, weiter bis dorthin und im Dorf sofort nach dem Hotel Gasser links ab und steil hinauf zur Plose Talstation. Mit der Bahn hoch. Von dort kurz hinunter über die Ski-Piste bis zur Fahrstraße und etwa einen halben Kilometer zur Einfahrt in den Down-Hill (im Moment ist das Schild, das den Beginn  des blue- und des green-Trails markiert, abmontiert, ich glaube, weil die Trails noch nicht offiziell eröffnet sind). Auf einem der beiden Trails (leichter als der Flow-Trail) genussvoll abwärts kurven bis Palmschoss. Von hier nach rechts der Fahrstraße Richtung Kreuztal folgen bis nach etwa 500m der Weg nach Freienbühel links abzweigt. Am Ende des ebenen leichten Trails (bitte slow! – vielleicht Fußgänger unterwegs …) geht es kurz rechts um den Hügel hinauf zur Kapelle. Auf der anderen Seite dem Weg nach Afers folgen. Wenn man auf die Straße mündet dieser etwa 500m abwärts folgen und in der Kehre rechts abzweigen. Der Asphaltstraße leicht auf- und dann abwärts folgen bis zum letzten Hof. Hier geht es zunächst auf einem Forstweg ein paar hundert Meter und es zweigt dann links ein Wanderweg ab Richtung St.Jakob. (Die Wege sind zunächst mit 5A, dann mit 7 und/oder 8 markiert – alle gelangen im Endeffekt nach Mellaun, Klerant, St.Andrä und dann nach Brixen). Kurz vor Mellaun zweigt man auf einem etwas versteckten Waldwegele auf den St-Andrä-Rundweg. Sobald man auf die Asphaltstraße gelangt kurz dieser nach Links folgen und dann rechts abzweigen, man ist dann wieder auf dem Rundweg nach St.Andrä. Am besten ist es die GPS-Daten runterzuladen von Strava (siehe auch Anleitung, für nicht Premium-Mitglieder), um sich keinen der schönen Trails entgehen zu lassen. Denn nach Afers ist es manchmal etwas verzwickt und es gibt eine Menge verschiedener Waldwege. Von St.Andrä dem Weg über Niederthal nach Milland folgen. Dann über die Karlspromenade zurück (Achtung langsam!! Fußgänger).

karte