Schöne Einfahrtour westlich des Monte Grappa.

GPX download     strava     relive

Tourenlänge: 40km/ 1212Hm
Ausgangspunkt:  Borso del Grappa
Gelände: Neben-Sträßchen, Forstwege, Verbindungswege, Wanderwege
Zeit: etwa 4 Stunden
Schwierigkeit: lt. Mountainbike-Magazin: S0 bis S2

karte_caina

Einrollen durch die Felder und durch die Altstadt von Bassano del Grappa, dann geht es auf wenig Asphalt und Verbindungswegen auf die Hochfläche der „Sette Comuni“, der Sieben Gemeinden. Auf dem Gipfel thront eine große Madonna-Statue, der Ausblick ist traumhaft. Nach der Gipfelrast etwa 100m zurück fahren und linkerhand in den Wanderweg einfädeln (sentiero, Wanderweg 763). Anfangs bedeutete das für mich ein paar Hundert Meter schieben, der Weg ist schmal und ziemlich ausgesetzt. Sobald die Serpentinen erreicht sind, ist der Weg gut fahrbar und wer etwas geschickt ist, schafft es in den engen Kehren das Hinterrad umzusetzen. Für Meineneinen bedeutete das Fuß runter oder absteigen … (laut Beschreibung vom Mounainbike-Magazin „enge, aber gut fahrbare Serpentinen“). Wieder im Tal rollt man auf Nebensträßchen zurück zum Ausgangspunkt.

Mountainbike-magazin

italiano: themountainbiker

K800_IMG_20171028_145428

K800_IMG_20171028_145811

K800_IMG_20171028_145454