Der Montefenera-Kamm: Monte Palon und Monte Tomba

GPX download    strava      relive

Tourenlänge: 43km/ 1540Hm
Ausgangspunkt:  Paderno del Grappa, der Anstieg beginnt in Possagno
Gelände: alte Militärwege, Forstwege, Wanderwege, Nebenstraßen
Zeit: etwa 4  Stunden
Schwierigkeit: leicht, meiner Einschätzung nach S0 bis S1
karte_tomba

Eine nette nicht zu anstrengende Tour. Einrollen von Paderno nach Possagno. Ab dem Tempio del Canova, einem von weitem sichtbaren riesigen neoklassizistischen Kirchenbau aus dem 19. Jahrhundert geht es sehr steil hinauf. Man erreicht bei der Waldgrenze die Straße, die von den Rennradfahrern die „salita del Monfenera“ genannt wird. Wir fahren einige Kehren mit grandiosem Ausblick Richtung Meer, vorbei an Schützengräben, bis hin zum Denkmal unterhalb des Monte Palon. Hier wird der vielen toten Soldaten aus den Schlachten um den Monte Grappa gedacht. Ein netter Single Trail führt auf der Nordostseite abwärts. Auf Asphalt wieder hinauf auf den Montefenera-Kamm mit seinen Kastanienhainen. Durch die Wiesen ziehen sich auch hier Schützengräben und die überwucherten zahlreichen Einschlagslöcher zeugen von den heftigen Kämpfen im November 2018. Einem Sträßchen folgen wir hinab bis zum Denkmal am Monte Tomba (monumento ai caduti).
Ab dem Monte Tomba fährt man auf abwechslungsreichen Single Trails hinunter nach Pederobba und über Nebenstraßen zurück nach Paderno.

italiano: themountainbiker

K800_IMG_20171030_091222K800_IMG_20171030_103138K800_IMG_20171030_104922K800_IMG_20171030_111625

K800_20171030_111735_003K800_IMG_20171030_115947