karteSchöne Tour, besonders gegen Herbst, wenn die Bahn noch auf, aber nicht mehr so viele Wanderer unterwegs sind. Empfohlene Zukehrmöglichkeit: Ochsenalm

GPX download   strava   relive

Tourenlänge: 20  km/ knapp 700 Hm
Ausgangspunkt:  Brixen
Gelände: Forstwege, Wanderwege, wenig Asphaltsträßchen

Beschreibung:
Von Brixen über die Karlspromenade bis an deren sK640_20180926_145726üdliches Ende. Links hinauf und über die kleine Holzbrücke dem 7-er Weg nach. Beim Bauernhof weiter auf Weg Nr. 8, vorbei an einem Wasserfall. Die Straße überqueren und bis nach Klerant hinauffahren. Bei der ersten Abzweigung links, vorbei am Hotel Fischer und ein steiles Asphaltsträßchen hoch bis Mellaun. Der Straße folgen bis man die Plosestraße erreicht. Überqueren und etwa 20 Meter talwärts, dann rechts steil hinauf auf einem WalK640_20180926_163639dweg bis zur Plose-Bahn Talstation. Mit der Bahn hinauffahren.
Bei der Bergstation geht es links weg und dann sofort wieder hinauf entlang des Brixner Höhenweges Nr. 30 zur Ochsenalm. Anfangs und manchmal auch zwischendurch musste ich schieben, aber gute Fahrer schaffen es vielleicht auch im Sattel. Am Ende des Höhenweges entweder hinüber zur Ochsenalm fahren, die in Sichtweite liegt oder gleich links über den Forstweg (Nr. 6) abwärts. In der ersten Kehre rechts abzweigen und auf dem Wanderweg 6 runterrocken, der über Ackerboden, St.Leonhard, Karnol bis nach Brixen führt. Bald nach dem Gebreitner Hof, auf dem letzten Streckenabschnitt, ist die Wegbeschaffenheit für mich wieder mal zu schwierig. Abgerundete sehr unregelmäßig verlegte Steine führen sind anfangs noch leicht fahrbar, aber als es steiler wird schiebe ich die etwa zweihundert Meter. Auf der Lüsner Straße abfahren bis zum Ausgangspunkt. K640_20180926_144408K640_20180926_145726K640_20180926_162510K640_20180926_162812K640_20180926_163639K640_20180926_164524karte