Frau + Karbon = Randonneur(in) - aber nicht nur ...

Radfahren in der Emilia Romagna und/oder den Marken?

K800_20170414_110253Angekündigt war: „Wir fahren in die Emilia Romagna … zum Radeln, Stützpunkt Gabicce
Mare“ …
Stimmt nicht ganz, habe ich gerade auf der Karte gesehen: Gabicce grenzt zwar an Cattolica, das in der Emilia R. liegt, gehört selbst aber schon zu der Region Marken.
Aber was sollen die Spitzfindigkeiten … geradelt wird grenzüberschreitend …

Unser „Basislager“, das (Radsport-) Hotel Marinella, ist wärmstens zu empfehlen. Alessandro, der Juniorchef, ist selbst begeisterter Radfahrer und zeigt seinen Gästen gerne die Umgebung des überschaubaren  Adria-Örtchens.K800_20170414_130010

Das Service ist ausgezeichnet. Ein reichhaltiges und liebevoll gestaltetes Frühstücks-
Büfett bietet die notwendige Stärkung für eine der ausgewählten Touren mit
unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Und wer alleine losziehen möchte, der findet Angebote in den Tourenvorschlägen zum Downloaden und den aufliegenden Radkarten. Die Gegend ist wunderbar hügelig. Wer K800_20170416_105602anschließend noch zu Fuß losziehen möchte, Alessandro zeigt wunderbare Trails im an die Bucht schließenden Naturpark San Bartolo. Entlang der „Panoramica“, die auch ein unbedingtes Muss ist bei einem Bike-Aufenthalt in Gabicce, finden sich viele traumhafte Ausblicke auf das Meer und zum
Landesinneren. Im Hinterland liegen einige der „borghi piú belli d’italia“, der schönsten
Orte Italiens. Nicht nur mit dem Rennrad hat man unzählige Möglichkeiten, nein, ich K800_20170416_120638

hätte größte Lust, auch mal mit dem Mountain-Bike die Gegend unsicher zu machen …
Nach dem Sporteln hungrig und Mittag ist schon lang vorbei? Die verlorenen Kalorien können bei einem Nachmittags-Snack wieder aufgefüllt werden: Pasta und dolci …mhhhmmm, lecker!
Und beim Abendessen geht es mit dem Schlemmen weiter … nur gut, dass wieder ein
kilometerreicher Radel-Tag folgt …, aber davor noch Regenerieren im Liegestuhl am
Strand oder in der kleinen Sauna-Anlage.
Gabicce, wir kommen bestimmt wieder!!!  Unsere Touren: bitte runter scrollen!

gabicc

Unsere Touren:K800_20170416_175243

Tag 1 (98km/ 1440Hm)  –>GPX download    Strava
Morciano-Tavoleto-Montecalvo-Montefabbri-Talacchio-Pesaro-Panoramica
1

Tag 2 (91km/ 1300 Hm) –>GPX download    Strava
Gradara-Montecchio-Cartaceto-Santa Maria Azilla-Pesaro

2

Tag 3 (120km/ 1900Hm) –> GPX download    Strava
Tavullia-Montefabbri-Urbino-Fermignano-Aqualagna-il Furlo-Fossombrone-Ponte degli Alberi-Montecchio

3

Tag 4 (101km/ 1400Hm) –>GPX download    Strava
San Clemente-Monte Scudo-Monte Cerignone-Macerata Feltria-Sassocorvaro-Tavoleto

4

Einige Eindrücke: (Bilder in größerer Pixelzahl bitte runter scrollen!)

20170417_105054K800_20170414_065008

K800_20170414_105723K800_20170414_110253K800_20170414_115622K800_20170414_130010K800_20170414_132413K800_20170414_133207K800_20170415_112832K800_20170416_105602K800_20170416_114302K800_20170416_120638K800_20170416_175243K800_20170417_105515

4 Kommentare

  1. Stephan

    Ohja, wunderschöne Gegend! Ich war früher immer im Trainingslager in Cervia/Milano Marittima 👌🏻

    • gabiwinck

      wir waren in Cervia (Hotel Dante), dann in Cesenatico … aber so schön wie in Gabicce Mare und seinem Umland war es weiter im Norden nicht – meiner Meinung nach …

  2. Robert

    Tolle Bilder – Danke dafür! Sind schon super Unternehmungen, die ihr da durchzieht. Alle Achtung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2020 lumacagabi

Theme von Anders NorénHoch ↑